2. Opeltreffen des Opel Team Edertal
in Battenberg; 21.07. - 23.07.2006

Battenberg liegt im hessischen Ederbergland, in Sichtweite des Rothaargebirges, im ehemaligem Landkreis Frankenberg. Ein altes Kennzeichen -FKB- viel mir auf meiner Rückfahrt vom Badeausflug im nahegelegenen Ederstausee auf. Heute ist der Landkreis mit dem Kreis Korbach zum Landkreis Waldeck-Frankenberg -KB- vereinigt. Das Treffen wurde vom Opel Team Edertal organisiert. Hinter dem Team verbergen sich hauptsächslich die Brüder Andreas und Simon Jeude. Andreas ist durch seinen gold/gelben Kadett E und seinem Spitznamen Smily in der Opelszene bekannt. Als Treffenpaltz standen einige Wiesenflächen und ein Veranstaltungsgebäude, in dem jährlich einige Feiern veranstaltet werden, zur Verfügung. Besonders erwähnenswert ist die wunderschöne Lage oberhalb von Battenberg, die nur noch von der schönen Lage vom Opeltreffen oberhalb der erzgebirgischen Spielzeugstadt Seiffen getopt wird.

Besonders eindrucksvoll fand ich die Atmosphäre des Platzes und der darunter liegenden Ortschaft nachts, wenn die Lichter der Autos und der Stadt brannten. Das musste ich unbedingt im Bild festhalten und meine ebenfalls davon beeindruckten Kumpels Golen und Austi halfen mir mit ihren Fahrzeufen dabei die wunderschöne Atmosphäre auf ein Foto umzusetzen. Für diese Mühe möchte ich mich an dieser Stelle gleich bedanken.

Temperaturen weit über 30C und stechende Sonne sind zwar wunderschön, erleichtern aber nicht unbedingt das Wohlgefühl von uns Mitteleuropäern. So sehnt man sich doch nach einer kühle Meeresbriese. Natürlich war sie nur im Motorhaubenbrush zu sehen.

Der Traum vom Meer wurde dann im mitgebrachten Pool für den einen oder anderen wahr. Die meisten suchten eine Abkühlung im nahegelegen Freibad. Ein paar Freunde und ich machten uns einen wunderschönen und unvergessenen Badetag, mit geliehenen Tretboot, im Erderstausee.

Pelzige Tierchen hingegen bissen vor Wut ins Emblem einer bekannten Fallerslebener Automarke.

Auf dem ersten Blick erkannte ich bereits bei meiner Ankunft sehr viel und sehr gutes Altmetall.

Ein schöner A Commodore entging leider meinem Objektiv. Ansonsten gehörten zwei B Kadetten zu den ältesten Autos.

Super Youngtimer waren hier an der Tagesordnung.

Wobei ich den zweiten C Kadett in Ur-Form mit runden Scheinwerfern für mein Archiv fand. Der erste begegnet mit am Himmelsfahrtstag kaum 40 km östlich, in Bad Wildungen.

Neben dieser wunderschönen Limo...

waren spitzenmäßige Coupé's zu sehen

Darunter auch ein GT/E im Rallyedesign.

Eine verhältnismäßig große Anzahl von D Kadetten waren angereist.

Sehr gute Modelle brachten die Pader Opel Blitze mit. Der Traum in Gold - der Caravan von Michael Teichelt - viel mir dabei ganz speziell auf. Er konnte das Modell vor kurzem in diesem Zustand kaufen. Es war das Meisterstück eine Kfz-Lackierers.

Diese Ascona Limos fielen mir noch auf. Wobei der 4-Türer mit Venyldach schön rüberkam.

Natürlich dürfen Mantas nicht fehlen. Wobei ich erwähnen muss, dass ich sie hier sah! Die Mannis und die Uschi. Es gibt sie noch! Als wären sie aus "Manta Manta" direkt nach Hessen gebeamt. Die 80er voll verpasst. Nur fahren sie inzwischen Calibra.

Super TR in Ursprungsform. Auch wieder ein Fall für das Archiv!

Abteilung Plastik, Abteilunf 90er - 2000er Jahre. Spitzenmäßig gestylter Astra Caravan.

Dieser Lack verbreitet sich langsam aber sicher. Wobei er mir auf diesem Fließheck A Vactra bis jetzt am besten gefiel.

Nicht den Tieger im Tank, dafür die Löwen auf dem Blech - Katercorsa aus dem Harz.

Besonder freute ich mich, dass die Harzer Calibras nach sehr langer Treffenabwesendheit auf anhieb punkten konnten. Somit hier mal die Platzierungen der Cali-Wertung

Platz 3 - Ronny Aust aus Rübeland.

Platz 2 der Flügeltüren Cali aus Siegen.

Platz 1 - Daniel Galisch aus Elbingerode / Harz.

Unser griechischer Austauschtuner, Illi Christou punktete in der Kategorie Kadett D/E und nahm einen Pott mit nach Ebeleben.

Super Gespann - Omega Pick up mit Pocketbike auf der Ladefläche.

Wenn "King Elvis" liebevoll seine Felgen streichelt, hat das eins zu bedeuten...

Die Fahrzeugbewertung steht an.
Die Fahrzeuge wurde nach Typen sortiert und in zeitlichen Abständen im Veranstaltungsgebäude bewertet. Die schattige Location erwies sich bei dem Wetter als sehr angenehmer Ort für alle Beteiligten der Zeremonie.

Die nebeneinander gereihten D Kadetten waren ein optischer Leckerbissen.

Auch der Mantaschwarm stach ins Auge.

Hier wird der Cali von Ronny Aust kritisch bewertet.

Ein Hauch der Car + Sound Messe Sinnsheim lag in der Bewertungshalle.

Für "King Elvis" hatte sich das Putzen gelohnt!

Schöne Geste. Den Pokal geschwisterlich geteilt. Als Papa Daniel den letzten Pokal gewann, war Tochter Lara noch nicht auf der Welt. Nach dem Motorschaden beim Treffen in Gutenfürst, im Juli 2003, folgte eine lange Treffenabstinenz.

Seine Gäste lud Smily in seine Bar ein und servierte mit seinen fleißigen Helfern edle Tuninggetränke.

Hier gab ein Thekenshooting mit der Kater aus dem Harz. Als wir ihre Kleidung auf Erotik stylen wollten, klopfte uns doch tatsächlich Jemand auf die Finger...

Das nächste Fotoshooting gab es mit Smily's Engel 1, 2 und 3.

Ob im Partygebäude oder im eigenem Pavillon. Viele Gäste feierten durch die Nacht.

Einige hatten danach den Kopf voll mit schweren Eindrücken.

Kinder aufgepasst! Peter Lustig war auch beim Treffen und berichtete über viele interessante Sachen aus der Abteilung "Löwenzahn".

Achso Julia, ich habe beim Fotografieren viel Geduld!

Foto + Text: André Breutel / Eisenach, 27. Juli 2006

Zur Galerie

zurück zur Übersicht